Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

ZOO & Co. Frechen
ZOO & Co. Kölner Straße 183, 50226 Frechen
  02234 956611 Anfahrt & Infos
  Mo – Fr: 9.00 – 19.00 UhrSa: 9.00 – 18.00 Uhr
Marion Schill
Marktleitung
Marion Schill

Aquarium im Urlaub

So bereiten Sie Ihr Aquarium für den Urlaub vor

Aquarium im Urlaub

Aquarianer haben es gut: Im Gegensatz zu anderen Tierhaltern können sie für längere Zeit verreisen, ohne dass sich jemand um die Fische kümmern muss. Ob Beleuchtung oder Fütterung: Mithilfe moderner Technik ist das Aquarium im Urlaub gut versorgt. Erfahren Sie hier wichtige Tipps rund um die Urlaubsvorbereitung.

Etwa vier Wochen vor ihrem Urlaub sollten Aquarianer keine neuen Fische mehr einsetzen, um keine Veränderungen im Becken hervorzurufen. Zwei Wochen vor der Abwesenheit beginnen dann die konkreten Vorbereitungen.

 

 

 

Automatische Versorgung Ihrer Fische

In der Aquaristik funktionieren ganz viele Dinge automatisch, das ist eine praktische Sache: Die Temperatur wird durch den Heizstab geregelt, die Reinigung des Wassers übernimmt der Filter, die Zeitschaltuhr kümmert sich um das Licht.

Einzig die Fütterung der Fische bleibt an den Menschen hängen, aber auch das kann während eines Urlaubs automatisch erfolgen. Geeigneter Helfer ist dabei ein Futterautomat, der am Rand des Aquariums befestigt wird. Sie müssen dann nur noch die gewünschte Futtermenge festlegen, das Futter einfüllen und der Futterautomat kümmert sich um den Rest.

Maßnahmen vor dem Urlaub

  • Ein bis zwei Wochen vor Urlaubsantritt sollten Sie den Filter reinigen. Tauschen Sie die Filtermasse nicht komplett aus, sondern reinigen Sie diese lediglich unter lauwarmem Wasser, damit die wichtigen Bakterienkulturen erhalten bleiben.
  • Wenige Tage vor der Abreise überprüfen Sie noch einmal alle technischen Geräte, saugen den Mulm ab und führen einen Wasserwechsel (20–30 %) durch.
  • Jetzt können Sie auch die Pflanzen noch einmal düngen.
  • Falls Sie noch keine Zeitschaltuhr haben, besorgen Sie sich eine und denken Sie dran, diese für die Belichtungszeiten einzustellen.
  • Haben Sie einen Futterautomaten installiert, starten Sie die Nutzung zwei bis drei Tage vor der Abreise, um sicherzugehen, dass er ordnungsgemäß funktioniert. Empfehlenswert ist ein spezielles Ferienfutter. 
  • Findet Ihr Urlaub im Hochsommer statt, sollten Sie die Jalousien herablassen und die Abdeckung des Aquariums öffnen. Schalten Sie die Aquarienheizung für die Zeit Ihrer Abwesenheit komplett aus und reduzieren Sie die Leuchtdauer der (wärmespendenden) Beleuchtung. Damit können Sie einer Überhitzung des Aquariums entgegenwirken. 
  • Wenn Sie dazu neigen, sich nicht hundertprozentig auf Technik verlassen zu wollen, bitten Sie z. B. einen netten Nachbarn, einmal die Woche nach dem Rechten zu sehen. Eine kurze „Einarbeitung“ genügt meistens, auch um eventuell nach zwei, drei Wochen den Futterautomaten nachfüllen zu lassen. Alles Notwendige und fachkundige Beratung finden Sie in Ihrem ZOO & Co. Fachmarkt – damit Sie Ihren Urlaub unbekümmert genießen können!

Maßnahmen nach dem Urlaub

  • Prüfen Sie, ob alle technischen Geräte einwandfrei funktionieren und der Filter noch gut arbeitet oder eine baldige Reinigung ansteht. 
  • Während der warmen Jahreszeit sollten Sie sofort die Wassertemperatur überprüfen. Nähert sich diese der 30-Grad-Grenze, sollten Sie sofort kühles Wasser nachfüllen.
  • Verschaffen Sie sich einen Eindruck davon, ob alle Fische gesund erscheinen. 
  • Überprüfen Sie die Wasserwerte.

 

 

ZOO & Co. Tipp

Ihre Urlaubsvertretung ist ein Freund, Bekannter oder Nachbar, der wenig bis gar keine Erfahrung mit Aquarien hat? Geben Sie dann am besten die tägliche Futtermenge in ein kleines Schälchen, so kann nichts schief gehen. Wird zu viel gefüttert, kann das schlimme Folgen für das Gleichgewicht im Aquarium haben. Das nicht gefressene Futter kann zu einem Nährstoffüberschuss führen, das Wasser kann kippen und die Algen beginnen unter Umständen zu sprießen. Also: besser vorbeugen. 

Bei längerer Abwesenheit sollten Sie eine Urlaubsbetreuung finden, die auch einen Wasserwechsel durchführen kann. 

ZOO & Co. wünscht Ihnen eine schöne Urlaubszeit!